Yang-Liu-Plakatausstellung in Berlin

Yang Liu stellt deutsche (blau) und chinesische (rot) Eigenarten in Piktogramm-Form gegenüber

Gestern Abend eröffnen Staatsminister Gernot Erler und der chinesische Gesandte Zhao Bin im Lichthof des Auswärtigen Amts eine Plakatausstellung von Yang Liu. Vor vier Tagen erst begeisterte die deutsch-chinesischen Designerin die TYPO-Besucher mit einem Vortrag über die grafische Sprache der Peking Oper.

Mit ihrer Ausstellung »Ost trifft West« veranschaulicht Liu mittels Piktogrammen die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und China. Anlass für die Schau sind bedeutende Ereignisse des deutsch-chinesischen Kulturaustauschs die im kommenden Halbjahr stattfinden werden: Im August ist Deutschland Gastland der Buchmesse in Peking und Ende 2007 wird das chinesische Kulturzentrum in Berlin eröffnet.

»Ost trifft West« ist im Lichthof des Auswärtigen Amts bis zum 17. Juni zu sehen und werktags von 8 – 20 Uhr geöffnet (11 – 18 Uhr). Der Eintritt ist frei. Ein Katalog ist ebenfalls erschienen. Yan Lius Webseite.


5 Kommentare

  1. Han

    Wirklich grossartig! Ich bin Deutscher und arbeite in Shanghai, sodass ich vieles aus dem Alltag hier wiedererkenne. Ist zwar ueberspitzt aber im Kern ist viel wahres dran.

  2. Friederike Arndt

    Diese Vergleiche finde ich sehr gut. Klare Aussage, gute Grafik, einleuchtend, hoher Wiedererkennungswert, keine Penetranz, menschlich.

  3. Philipp

    Ich habe die Ausstellung in kleinem Format letztens auf der Buchmesse in Peking gesehen und war begeistert. In Peking lebend fallen mir genau in diesen Bereichen die Unterschiede immer deutlicher auf. Ich würde es noch nicht einmal als wirklich überspitzt bezeichnen. Klasse!!!

  4. Wilfried Eckstein

    Liebe Yang Liu
    ich würde mich freuen,wenn unser Zusammentreffen zustande käme. Melden Sie sich bitte bei mir in Shanghai ?
    meine Mob: +86 139 1818 0254
    Beste Grüße
    Wilfried Eckstein

Kommentieren