So war’s beim 10. Creative Morning

Heute morgen fand der 10. Creative Morning Berlin statt. Rund 100 Besucher folgten dem Aufruf zur Frühstücksvorlesung mit Stephen Coles (Autor, Blogger, Schriftexperte und FontFont-Typeboard-Mitglied), der sich seit längerem mit den Chrom-Zierschriften von Autos und Elektrogeräten beschäftigt. Das Ergebnis ist die von ihm gegründete Social-Foto-Website chromeography.com, auf der Gleichgesinnte bereits mehrere hundert Fundstücke hinterlegt und diskutiert haben. Zeit für eine erste Zwischenbilanz des zusammengetragenen Wissens.

Wir sind stolz auf einen neuen Kaffee-Sponsor, der wie kein anderer zu einer schnellen, temporären Frühstücksvorlesung passt: die mobile Electric-Espresso-Bar …

Electric Espresso ist ein Start-up von Michael und Erik Spiekermann, die 4 Vespa Ape Kleintransporter zu rollenden Espressomaschinen umbauten, ausgestattet mit Elektroantrieb, also umweltfreundlich und in Gebäuden einsetzbar … an sonnigen Tagen wir heute selbstverständlich auf dem Kopfsteinpflaster des Ernst-Reuter-Platz

Creative-Morning-Referent Stephen Coles und seine Partnerin Laura Serra (vgl. Foto unten) wärmten das Publikum zunächst mit einem Automarken-Logo-Ratespiel auf, bevor es in die Tiefen eines sehr speziellen typografischen Disziplin ging …

… den (zumeist historischen) Chrom-Schriftzügen an Fahrzeugen und Elektrogeräten. Sie werden überwiegend von Ingenieuren mitentwickelt, wodurch sich spannende typografische Innovationen ergeben, denn »je geringer der Freiheitsgrad, um so einfallsreicher die Work-arounds« (Jürgen Siebert, Foto: Jens Tenhaeff)

Mindestens genauso wichtig wie der Vortrag beim Creative Morning sind die Gespräche davor und danach … hier sind Axel Nagel und Laura Serra bei einem solchen festgehalten

Ein Novum für die Besucher des Berliner Creative Mornings: Professioneller Espresso, Latte oder Cappuccino aus der italienischen Maschine … mancher griff instinktiv zur Geldbörse … aber nicht doch: Free for registered Creative Morning guests (Foto: Jens Tenhaeff)

Creative-Mornung-Besucher und -Sponsor Erik Spiekermann im Gespräch mit den Schriftentwerfern und -technikern Tim Ahrens und seiner Frau Shoko Mugikura, Gründer des Type-Labels Just Another Foundry in Berlin

Weiter Fotos in dieser Flickr-Dia-Show von Jens Tenhaeff:


Ein Kommentar

  1. Christina

    Ist zwar etwas off-topic: aber der Electric-Espresso hat mir auf der Typo Berlin schon richtig gut gefallen :-)

Kommentieren