Hausschrift im wahrsten Sinne des Wortes

Der amerikanischer Computerfreak Jesse Vig hat beim Spielen mit Google Earth festgestellt, dass jede Menge Gebäude in der Form von Buchstaben gebaut sind. Nach einer kleinen Forschungsreise programmierte er ein Google-Maps-Mash-up namens »Geogreeting«, mit dem jeder auf einfache Art Grüße aus lesbaren Gebäuden verfassen lassen. Zum Beispiel so etwas …

Danke an für diese Entdeckung an Ivo und Sascha Lobo. Selbst einen Text aus Häusern erstellen …


7 Kommentare

  1. robertmichael

    großartig, manche haben echt zuviel zeit ;)

  2. Rajko

    Eine sehr nette Spielerei. Was man nicht alles so finden kann. Interessant wären noch Häußer in Thai-Form :)

  3. Jürgen Siebert

    Aufruf an alle, die auch zu viel Zeit haben: Bei GeoGreeting fehlen Umlaute. Ich würde sie dem Betreiber gerne zukommen lassen. Wer also Ä, Ü oder Ö in deutschen Industriegebieten findet, sende mir bitte die Google-Daten. Ich werde sie auch veröffentlichen.

  4. Max

    pah, das ist noch garnix gegen Herrn Johann David Steingrubers «Architectonisches Alphabeth»
    http://www.spamula.net/blog/2005/10/steingrubers_alphabet.html

  5. Fabi

    Hallo!
    ich hab nen Buchstaben gefunden!!!
    wie schick ich den jetzt an die von geogreeting???
    Der Buchstabe steht auch in deutschland!!!
    ich versteh die Beschreibung von denen nicht!
    gruß
    fabi

Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">