Greenpeace greift Apple an

Mit einer »gefälschten« Webseite im Apple-Look. Der Entdecker dieser Seite, TUAW, wundert sich, warum Greenpeace keine Dell-Homepage ins Internet gestellt hat. Die Antwort: » Dell has pretty good standards and we want to force Apple to be even better.«


8 Kommentare

  1. fontbastard | thomas

    parasitäres design vom feinsten. weiss nicht, ob man hier von marketing sprechen kann, deshalb nur parasitär.

  2. Ivo

    Ist doch gut. Auch Dell wird, wie die anderen großen Computerhersteller auch, die Aktion verfolgen und (wenn wir Glück haben) zumindest mal darüber nachdenken. Mir gefällt das Saubermannimage meines Rechenknechtlieferanten sowieso nicht. Irgendwas muss man doch (neben dem Preis) am Obstcomputer kritisieren können.

  3. microboy

    find die ausrichtung auf ein einziges unternehmen ziemlich fragwuerdig. sicher kann apple noch einiges lernen – aber doch auch nicht viel mehr als die ganzen anderen hersteller.

  4. r3to

    @microboy:
    Apple hat ja immer Standards gesetzt und die Produkte besser umgesetzt als ihre Konkurenten. Daneben gibt sich Apple ja so stark Mühe als “Good Boys” dazustehen. Ich denke es ist deshalb richtig von Greenpeace, dass sie Apple so herausfordern, auch, weil Apple in einem Greenpeace-Ranking zu den schlechtesten gehört.

Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">