Was geschah auf dem 15. Creative Morning

Der Designer und Entwickler Harry Keller von EdenSpiekermann demonstrierte heute morgen im Orangelab überzeugend, wie sich in den kommenden Monaten die Rolle der Mediengestalter verändern wird (oder sollte). Sein Fallbeispiel war das Redesign der Abelton-Website, die nicht mir statischen Mock-ups begann sondern mit einem komplett funktionsfähigen HTML-Gerüst, das iterativ weiterentwickelt wurde. Der komplette Vortrag demnächst als Film auf Vimeo, hier schon mal ein kleiner Anreißer:

Edenspiekermann has been doing responsive webdesign since 2010, but in 2012 they brought it to a whole new level when they worked closely together with Ableton to revamp their website. The result is an immersive, fully responsive page that utilizes media queries and a fluid grid to showcase the Ableton products and their online shop in the best way possible, regardless of device, screen size or operating system.

It launched in October and was widely praised to contain “some of the most original & well thought out responsive design […] to date”. This notion was recently underlined by .net magazine when they talked to industry leaders and compiled the top 25 responsive sites of 2012. Harry Keller: “There are lots of fantastic entries and we are very proud that Ableton.com is included. Take a look at the whole list or at the Ableton website here.”

Weitere Fotos von heute morgen …


3 Kommentare

  1. Florian

    Ist dieses “ugly design” jetzt schon bei den großen Agenturen? Mir gefällts nicht, auch wenns grad Trend ist.

  2. peter

    Da weht natürlich ein starkes lüftchen Zeitgeist, aber „ugly design“ ist nun wirklich etwas anderes! Ich finde es für einen Kunden wie Ableton ganz gut, und bin eher positiv überrascht von edenspiekermann.

Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">