»Endzeitstimmung« im Pengland, Mainz

Wirbelstürme, Raketenkriege, Gammablitze, Sonneneruptionen, Roboteraufstände oder gar Invasionen von Außerirdischen … angetrieben vom Medienrummel um den 21. Dezember 2012, an dem der berühmte Maya-Kalender seinen Zyklus beendet, kommen die Untergangstheorien nicht aus den Schlagzeilen. Vielfältige Offenbarungen, basierend auf Wissenschaft oder Mythologie, ringen um Aufmerksamkeit. In seinem Bachelorprojekt Endzeit – Ein apokalyptisches Sammelsurium an der Fachhochschule Mainz sammelte Paul Schneider mit einem kleinen Team allerhand Wissenswertes, Skurriles, Lustiges und Kreatives rund um die Weltuntergänge.

Wer erfahren möchte, welche Endzeittheorien im Augenblick kursieren und wie man sich schützt, wie viele Untergänge die Erde bereits überstanden hat, wie Künstler, Fotografen, Designer und Autoren mit dem Thema umgehen und ob man überhaupt noch Weihnachtsgeschenke besorgen musst, der muss ab dem 5. Dezember ins Pengland, Mainz. Dort erwartet die Besucher bis zum 8. Dezember 2012 ein unterhaltsames, interaktives, multimediales Endzeitsammelsurium auf knapp 200 m². Zum Programm …


Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">