Fontblog Advent

Startschuss für den Designpreis Halle 2014

wasser#

Zum dritten Mal wird der mit insgesamt 10.000 € dotierte Designpreis Halle ausgelobt. Der Preis wird alle drei Jahre vom Designpreis Halle e. V. ausgelobt und gemeinsam mit der Stadt Halle, der regionalen Wirtschaft und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergeben. Er soll zwischen Wirtschaft und Design vermitteln, das Bewusstsein um exzellentes Design schärfen und für junge Designer einen Anreiz schaffen, sich mit ihren Arbeiten einem breiteren Publikum zu präsentieren und den Wettbewerb zu suchen.

Gesucht werden in diesem Jahr Entwürfe aus aller Welt, die sich intensiv und fantasievoll mit dem Thema Wasser auseinandersetzen. Ein Thema, das nach dem Hochwasser in Deutschland Anfang Juni besondere Aktualität erhalten hat. Beiträge zum Wettbewerb können neuartige Dienstleistungen und Konzepte für veränderte Handlungs- oder Nutzungsstrategien sein, sowie Produkte, die den Umgang mit Wasser als Ressource behandeln oder sich …

Weiterlesen

Logo der Fußball-EM 2016 vorgestellt

Heute vormittag wurde im Pavillon Cambon Capucines von Paris das Logo der 15. UEFA Fußball-Europameisterschaft der Männer enthüllt. Sie wird vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich stattfinden, erstmals mit 24 statt wie bisher 16 Mannschaften.

Im Zentrum des Bildzeichens steht der Coupe Henri Delaunay, die Siegertrophäe des Turniers, die seit 1960 verliehen wird und nach dem ersten UEFA-Generalsekretär benannt ist. Der Pokal ist in den französischen Nationalfarben dargestellt, drumherum eine Menge undefinierbarer grafischer Elemente, deren Sinn bzw. Herkunft dieser 2-minütige Film erläutern möchte:

Die Worte der UEFA zum Erscheinungsbild der EM 2016 sind entsprechend wirr. In dem heute vorgestellten Signet komme »die Kreativität, welche die französische Kultur kennzeichnet, in den perfekten Einklang mit der Schönheit dieser Sportart und gibt der UEFA EURO 2016 …

Weiterlesen

24. TYPO-Ticket für BER, LDN oder SF gewinnen

Mein letztes Adventskalendertürchen enthält drei TYPO-Tickets, je eines für San Francisco (5. und 6. April 2012), Berlin (17. bis 19. Mai 2012) oder London (Oktober 2012), die ich verlosen möchte. Dafür habe ich mir folgende Aufgabe ausgedacht: Ladet ein Foto in einen Kommentar zu diesem Beitrag, das eine weihnachtliche Aktivität von heute zeigt. Das Thema der TYPO Berlin – Sustain – soll eure Anregung sein.

Auf meinem Foto oben seht ihr, dass ich bei einigen Päckchen auf buntes Geschenkpapier, -anhänger und -band verzichtet habe. Stattdessen kommen Packpapier und ein weißer Stift zum Einsatz. Wenn auch ihr eine Anregung für handwerkliche, nachhaltige oder einfach nur originelle Heiligabend-Praktiken habt, lasst es uns wissen … mit einem Foto, einem erläuternden Satz … …

Weiterlesen

23. FF DIN OT 1, statt 259,00 € 199,00 €

Jahrzehntelang galt die deutsche Industrieschrift als vaterlose Schöpfung, das Produkt einer Behörde. Recherchen von Albert-Jan Pool, dem Schöpfer der FF DIN, ergaben: Der Siemens-Ingenieur Ludwig Goller (1884 – 1964) war ab 1925 als Vorsitzender des DIN-Komitees für Zeichnungen verantwortlich für die Entwicklung der Schrift DIN 1451. Mit seiner Publikation ›Normschriften‹ wurde sie 1936 für die Beschilderung der deutschen Straßen und Hausnummern vorgeschrieben.

Beim Entwurf der FF DIN durch Albert-Jan Pool 1995 wurden typografische Lesbarkeiteregeln berücksichtigt. Horizontale Striche sind dünner als vertikale, die Übergänge von Kreisen auf Geraden harmonisiert. Evert Bloemsma brachte den Erfolg der FF DIN, die zu den fünf bestverkauften FontFonts gehört, auf folgende Formel: 80 % Hi-tech, 10 % Unvollkommenheit (= Charme) und 10 % Statik.«

Die Kollegen von FontShop San Francisco haben für FF DIN …

Weiterlesen

22. Cezanne Pro Set, statt 69,95 € 49,00 €

Inspiriert von der Handschrift des französischen Malers Paul Cezanne entstand 1995 die erste Version der P22-Schrift Cezanne, als Hausschrift für das Philadelphia Museum of Art. In den folgenden Jahren wurde der Font mehrfach erweitert und schließlich ins OpenType-Format überführt, was die Lebendigkeit der Script dramatisch steigerte: 1200 Zeichen bieten Sprachunterstützung für Osteuropa (einschl. kyrillisch) sowie automatische Schwungbuchstaben, Ligaturen, Ziffernarten und Wortmarken. Die Buchstaben tauschen sich automatisch aus, um optimale Kombinationen zu bilden. Dadurch erhält man einen natürlichen handschriftlichen Effekt.

Die P22 Cezanne ist eine ungekünstelter, lebhafter und »belastbarer« Script-Font, vielseitig einsetzbar und weniger aufdringlich als eine glatte Script. Für alle, die OpenType noch nicht nutzen sowie die Schrift unter Office (Word usw.) einsetzen möchten, sind alternativ die TrueType- und PostScript-Versionen als Einzelschnitte …

Weiterlesen

21. Klavika Basic OT, statt 179,00 € 129,00 €

Über Klavika, entworfen von Eric Olson und 2004 herausgegeben von der Process Type Foundry, muss man nicht viele Worte verlieren. Sie gilt als die Sans des 21. Jahrhunderts. Facebook hat sie weltbekannt gemacht, denn Klavica Bold diente als Basis für das Logo des sozialen Netzes. Darum müssen wir hier gar nicht mehr viele Worte verlieren* … bis zum Samstag Heiligabend gibt es die komplette Klavika-Familie (8 Fonts) auf www.fontshop.com für nur 129,– statt 179,– €. Einfach beim Bezahlen den Promo-code FS_Advent_21_12 in das entsprechende Feld eingeben. Zur Bestellung …

Für mehr Informationen, hier das Klavika-Schriftmuster-PDF laden …

Weiterlesen

20. Meta Serif Pro 1, statt 289,00 € 239,00 €

Als der britische Designer John D. Boardley Mitte November 2007 den Beitrag At last! FF Meta Serif in seinem Weblog I Love Typography (iLT) veröffentlichte, hätte er im Leben nicht geglaubt, 8 Tage später eine halbe Million Seitenaufrufe verbuchen zu können. Dabei hatte er das neue Typografie-Blog erst drei Monate zuvor an seinem Schreibtisch im japanischen Kagawa gestartet. Doch seine flammende Liebe zur Typografie hat Schriftenfreunde in aller Welt blitzschnell angesteckt … und ganz besonders seine Liebe zur Meta mit Serifen, entworfen von Erik Spiekermann, Christian Schwartz und Kris Sowersby. Dies bewies er mit einem spontant erstellten Bildschirmhintergrund, für den er seinen Premieren-Grafik »I love typography« abwandelte.

In über 80 Kommentaren wird die Neuerscheinung diskutiert, wobei es überwiegend Lob regnet (»This looks great to me.«, »I like it a lot.«, …

Weiterlesen

19. Munny + Ausmalheft, statt 12,00 € 9,00 €

Wer hat Angst vor der leeren Fläche? Falls Fontblog-Leser unter dieser Phobie leiden, sollten sie einen Bogen um den kleinen Munny machen, ein FontShop-Bestseller. Die Action-Figur ist das weiße, unbeschriebene Blatt in 3-dimensionaler Form. Sein kalifornischer Hersteller Kidrobot nennt das Männlein »The World’s Greatest Do-it-yourself Toy«. Munny schreit nach Aufmerksamkeit. Er will bekleidet werden: Mit Farbe, Papier, Knete, Fell, Stoff … der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Diese Woche kostet der weiße Munny nur 9,– statt 12,– € (zzgl. MwSt.), inklusive eines Piktogramm-Ausmalheftes, das es nur bei FontShop gibt (Made by Factor-Design); Preis zzgl. MwSt und Versand … Versandkosten entfallen bei gleichzeitiger Bestellung eines Buchs. Zum Angebot auf www.fontshop.de …

Weiterlesen

18. Prater OT (8 Fonts), statt 249,00 € 199,00 €

Prater damals: Das handgemalte Prater-Eingangsschild im September 2000, entworfen von Henning Wagenbreth und eBoy

Als kurz nach dem Mauerfall Berlins ältester Biergarten wieder öffnete, übernahm ein junger Designer die visuelle Ausstattung. Wie man Parolen auf hohem Niveau pinselt, lernte er schon in der Grundschule. Gepaart mit dem akademischen Geist der Kunsthochschule, servierte er dem Restaurant eine Beschilderung, deren Hauptdarsteller – die Schriften – bis heute in den Reiseführern von Typo-Fans als »sehenswert« vorgemerkt werden.

Prater heute: Umschlag des Romans Le Nazi et le Barbier von Edgar Hilsenrath, Design: Henning Wagenbreth

Es gibt nur wenige Kunstschulen, denen man einen eigenen Stil nachsagen kann. Die Kunsthochschule Berlin (KHB) in Weißensee gehört dazu. Auf den Gebieten Illustration und Grafikdesign pflegen ihre Absolventen eine klassische, unverwechselbare …

Weiterlesen